Der Sounds Of South-Rückblick 2017

Ruec_2017

Wie nicht anders zu erwarten, hat das Magazin in seinem 2. Jahr, erheblich an Fahrt aufgenommen. Dabei überwogen die erfreulichen Ereignisse (viele tolle CDs, Gigs, neue Bekanntschaften, Kontakte) die nicht so erbaulichen Dinge, doch in ganz erheblichem Maße, sodass wir insgesamt eine sehr positive Bilanz ziehen können. Kurz zu den weniger schönen Gegebenheiten: Direkt zu Anfang des Jahres bin ich von der Plattenfirma der Outlaws gebeten worden, deren Leader Henry Paul, ein paar Fragen im Rahmen eines Interviews per E-Mail zu stellen. Der hatte, aus welchen Gründen auch immer, allerdings nur wenig, bis gar keine Lust, diese zu beantworten. Aufgrund dieser mangelnden Professionalität gebührt Herrn Paul auch der Titel ‚Enttäuschung des Jahres‘ (siehe weiter unten). Mit Dave Hlubek und Gregg Allman sind leider erneut zwei weitere Ikonen der Southern Rock-Szene verstorben, langsam bleiben nicht mehr viele übrig. Apropos Gregg Allman. Den hätten wir gerne noch mit einem Review zu seinem Abschiedswerk „Southern Blood“ gewürdigt. Leider wurde uns von der betreuenden Dame  seines Labels (aus dem Jazz-Ressort!), das Rezensionsexemplar verweigert. Hier sind wir dann leider mal Opfer von Arroganz und  Inkompetenz geworden. Zur Ehrenrettung dieses Labels muss allerdings angemerkt werden, dass wir ansonsten seit Beginn, mit deren anderen, allesamt netten und hilfsbereiten Kontaktpersonen der anderen Sparten, eine tolle Kooperation pflegen. So nun aber zu den positiven Sachen. Gefreut hat mich besonders, dass wir, neben den etablierten Knipsern Gernot Mangold (wieder mit einem – für einen Pädagogen –  unglaublichen Arbeitspensum…!), Jörg Schneider und Peter Schepers,  mit Peter ‚Beppo‘ Szymanski und Albrecht Schmidt zwei weitere starke Fotografen dazugewonnen haben, die bei Bedarf, schon mal gerne einspringen. Mit Michael Segets und Stephan Skolarski sind zwei engagierte Reviewer neu dabei, die für Entlastung und auch Kapazitäten gesorgt haben. Danke an alle nochmal explizit für die Unterstützung. Neben den ganzen Reviews, standen natürlich wieder die vielen Konzertberichte im Fokus, die zu 95% am nächsten Tag, reich bebildert, schon online waren. Hier kann uns kaum ein anderes Magazin, ob Online oder Print – behaupte ich ohne Überheblichkeit einfach mal –  annähernd das Wasser reichen. Klasse, dass wir als Lohn, peu à peu nun auch für ‚größere‘ Acts, wie z. B. der Tedeschi Trucks Band, akkreditiert werden. Toll war auch die Geste der legendären Hard Rocker UFO, unseren Bericht samt Übersetzung und unserem Logo, auf Ihre Homepage zu stellen. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich auf Facebook unser Review zu Walter Trouts Gig in Bochum. Eine Auswahl und meine Highlight-Bilder der Fotografen (auch hier gilt mein Dank nochmals für ihre unzähligen tollen Impressionen) siehe weiter unten. Ansonsten waren die vielen positiven Feedbacks, schriftlich wie auch vor Ort bei den Gigs, Balsam für unsere Berichterstatter-Seelen und Motivation genug, um auch 2018 wieder Gas zu geben.

Hier nochmal eine kleine Auswahl meiner persönlichen Highlights des Jahres 2017:

CD des Jahres:

Trongone-Band_300

The Trongone Band – Keys To The House

DVD des Jahres:

Bonam_Carnegie_300

Joe Bonamassa – Live At Carnegie Hall – An Acoustic Evening

Überraschungs-CD des Jahres:

Voltage – Around The Bend

Newcomer-CD des Jahres:

Six Sanchez – ‚Til The Last One’s Gone

Interpret des Jahres:

Robert Jon & The Wreck

100A3990-Bearbeitet_bearbeitet-1-1024x683

Überzeugten mit gleich zwei starken CDs in einem Jahr und einer erneut ganz stark gespielten Tour

Song des Jahres:

A Little Bit Of Rust – Will Hoge feat. Shery Crow

Diese Songs machten beim Reviewen ebenfalls Spaß:

Moving On – Kirk Baxley
Good Times – Voltage
Chain Breaker – Zach Williams
Dirty South – Lucas Hoge
Waiting On You – Lindsay Ell
Southern Gothic – Tyminski
Drinkin‘ Problem – Midland
Bet On A Backroad – Evan Michaels
Something’s Going On – Trace Adkins
Broken Halos – Chris Stapleton

April-Scherz:

Led Zeppelin

Enttäuschung des Jahres:

Henry Paul, Outlaws – Interview

Konzerte:

Konzert des Jahres:

100A7879-Bearbeitet_bearbeitet-1-1024x683

Sass Jordan – 15.09.2017, Luxor Live, Arnheim

Tedeschi Trucks Band – 22.03.2017, E-Werk, Köln

UFO, 07.09.2017, Musiktheater Piano, Dortmund

Josh Smith – 25.11.2017, Schwarzer Adler, Rheinberg

Robert Jon & The Wreck, 24.08.2017, Kulturrampe, Krefeld

Skinny Molly – 07.10.2017, Musiktheater Piano, Dortmund

The Band Of Heathens, 21.05.2017, Musiktheater Piano, Dortmund

Konzertbilder:

Bilder Gernot Mangold:

100A0697-Bearbeitet_bearbeitet-1-1024x683 100A1478-Bearbeitet_bearbeitet-1-1024x683 100A3086-Bearbeitet_bearbeitet-1-1024x683 100A3336-Bearbeitet_bearbeitet-1-1024x683 100A3512-Bearbeitet_bearbeitet-1-1024x683 100A4023-Bearbeitet_bearbeitet-1-1024x683 100A4491-Bearbeitet_bearbeitet-1-1024x683 100A5382-Bearbeitet_bearbeitet-1-1024x683 100A5385-Bearbeitet-1024x683 100A5887-Bearbeitet_bearbeitet-1-1024x683 100A6343-Bearbeitet_bearbeitet-1-1024x683 100A6881-Bearbeitet_bearbeitet-1-1024x683 100A7446-Bearbeitet_bearbeitet-1-1024x683 100A7751-Bearbeitet_bearbeitet-1-1024x683 100A9276-Bearbeitet_bearbeitet-1-1024x683 JLH_Haupt Poole-Haupt UFO_Haupt

Bilder Jörg Schneider:

DSC0110-1024x682 DSC0123-1024x682 (1) DSC0123-1024x682 DSC0392-1024x682 DSC0395-1024x682 DSC0449-1024x682 DSC0515-1024x682 DSC0545-1024x682 DSC0565-1024x682DSC0005-1024x682
DSC0700-682x1024

Bilder Peter Schepers:

15994403_1423066121050957_9075370765329693483_o-1024x732 17016045_1471193202904915_7747893340407666108_o-1024x731 17632385_1498267813530787_1476662110439299193_o-1024x732 18076946_1526127187411516_5858661730187267587_o-1024x731 18404052_1549357288421839_8950612167622935501_o-1024x732 18422359_1549358638421704_5433304177440442696_o-1024x731 18815143_1574145095943058_8489349502244189916_o-1024x731 18891689_1574145769276324_4237799810951913847_o-1024x731 20424017_1636954299662137_1526330740174739317_o-1024x731 24132105_1760304427327123_380231405310407800_o-1024x731 Forsman_haupt TR_Piano17_aktuell

Bilder Peter ‚Beppo‘ Szymanski:

BS_1 BS_2 BS_3 BS_4 BS_5 BS_6 BS_7 BS_8 BS_9

Bilder Albrecht Schmidt:

AS_1 AS_2 AS_3 AS_4 AS_5 AS_6

Irgendwann im Verlaufe des Jahres kam mir die Idee, unser Logo mal als Schild herstellen zu lassen und eine Galerie von Künstlern/Leuten ins Leben zu rufen, die von unserer Arbeit angetan sind und sich, im Sinne einer Identifikation mit unserem Magazin, ablichten ließen. Hier ein kleiner Auszug –  die ganze Galerie findet man unter diesem Link.

Bilder Sounds Of South VIP-Galerie:

VIP1 VIP2 VIP3 VIP4 VIP5 VIP6 VIP7 VIP8 VIP9

To be continued…

Wir wünschen unseren Lesern und allen Musikfreunden ein besinnliches Weihnachtsfest sowie ein gesundes und (Southern) rockiges neues Jahr!

Sounds Of South is gonna do it again!

Euer

Daniel Daus

Der Sounds Of South-Rückblick 2016

ruec_2016

Es war schon ein ambitioniertes Unterfangen, so ein Magazin, wenn auch nur ein relativ kleines und überschaubares Nischenprodukt, Anfang 2016 fast völlig allein zu schultern, zumal in diesem Jahr im eigentlichen Beruf, ein nie erlebtes Arbeitsvolumen, natürlich vorrangig zu bewältigen war. Wenn ich nur an die Vorbereitungsarbeiten zu dieser Seite denke, wird mir im Nachhinein immer noch schwindelig.

Jetzt ist gut ein Jahr vergangen und es ist an der Zeit, ein erstes Resümee zu ziehen. Geholfen hat natürlich, dass ich aufgrund der langjährigen Mitwirkung und als Mitbegründer anderer etablierter Online-Magazine, kein musikalischer Nobody mehr war und dementsprechende Kontakte, sowie ein gewisses Maß an Hintergrundwissen, vorhanden war. Trotzdem muss man auch hier mit qualitativer Arbeit, Zuverlässigkeit, Regelmäßigkeit, zum Teil Schnelligkeit und auch Termintreue, sich als kooperativer Partner zu verstehen geben.

Absolut richtig war die Entscheidung, bei Konzertberichten die Zusammenarbeit mit tollen Fotografen zu suchen, die nicht nur für grandiose optische Nacherlebnisse sorgten, sondern mit zeitnaher Bilderlieferung, auch Garant für eine gewisse Aktualität waren (jeder Bericht war fast immer am Tag danach online), die bei Bands, die sich noch auf Tournee befanden, eine potentielle positive Entscheidungshilfe, gerade für noch Unentschlossene Besucher, darstellten. Ich denke, dies hat sich als eine Art Markenzeichen dieses Magazins herauskristallisiert.

CD-Reviews gab es in dieser Zeit auch viele interessante, gerade der Southern Rock hatte in diesem Jahr einiges zu bieten. Kompromisse sind, was Besprechungen angeht, zum Teil (bewusst) gemacht worden, so sind manchmal auch Genres, mit nur ganz dezenten Bezügen (z. B. Blues Rock, Hard Rock), auch mit eingeflossen. Die eine oder andere kleine Enttäuschung hat es natürlich gegeben (z. B. wenige Nicht-Akkreditierungen, Ignoranz mancher Künstler, Managements, etc.), aber die hielt sich wirklich im niedrigen Bereich und ist in diesem Stadium sicher nicht ungewöhnlich.

Die Besucherzahlen sind noch ausbaufähig, angesichts des Nischen-Charakters dieser Publikation, aber eigentlich normal, man kann durchaus sagen, dass sich eine noch überschaubare, aber stetig wachsende Gemeinde entwickelt, die zumindest in großen Teilen, unsere Leistungen anerkennt. Ein wenig mehr Feedback zu den Artikeln und Facebook-Likes der Seite, wären vielleicht schön gewesen. Auch diverse Agenturen, Interpreten, Locations und Label zeigten sich bisher angetan (z. B. mit Giveaways für Gewinnspiele). In diesem Sinne ein großer Dank an alle Beteiligten (auch natürlich an die Leute, die hier im Hintergrund tätig waren), ohne die dieses Magazin nicht praktikabel wäre.

Hier nochmal eine kleine Auswahl meiner persönlichen Highlights des Jahres 2016:

CD des Jahres:

DWR_300

Darkwater Redemption – Long Way Down

The New Offenders – Stones To Throw

Sister Hazel – Lighter In The Dark

Aaron Einhouse – It Ain’t Pretty

Richie Scholl – Southern

DVD des Jahres:

Bon_greek_300

Joe Bonamassa – Live At The Greek Theatre

Comeback des Jahres:

Rossington – Take It On Faith – CD-Review

Newcomer des Jahres:

Red Shahan – Men & Coyotes – CD-Review

Diese Songs machten beim Reviewen Spaß:

Thinkin‘ Of You – Aaron Einhouse
Make It Work – Andy Frasco & The U.N.
The Only One Who Gets Me – Charles Kelly
Little Bit Older – Randy Houser
Death Row – Darkwater Redemption
Stone – Whiskey Myers
Whiskey And You – Aaron Lewis
Just To Burn – The New Offenders
Men & Coyotes – Red Shahan
I Knew – Bonnie Raitt

Interview des Jahres:

100a6905-bearbeitet-2

Ron Young (Little Caesar)

April-Scherz:

Brytny Spyrs

Konzerte:

Konzert des Jahres:

100a4272-bearbeitet

Devon Allman – 20.09.2016, Musiktheater Piano, Dortmund

Robert Jon & The Wreck, 20.05.2016, Kulturrampe, Krefeld

Preacher Stone – 09.11.2016, Kubana, Sieburg

Modern Earl –  26.11.2016, Blue Notez, Dortmund

Thorbjørn Risager & The Black Tornado – 22.10.2016, Schwarzer Adler, Rheinberg

Enttäuschung des Jahres:

Molly Hatchet – 15.12.2016, Kubana, Siegburg – Konzertbericht

Konzertbilder:

Bilder Gernot Mangold:

100a1029-bearbeitet100a4507-bearbeitet_bearbeitet-1100a7211-bearbeitet100a7931-bearbeitet100a8610-bearbeitet100a9146-bearbeitet100a9371-bearbeitet100a9384-bearbeitethss_haupt-1

Bilder Jörg Schneider:

dsc0105 dsc0167 dsc0388 dsc0750-kopie gross-haupt ps_titel rh2016042201 rh2016042203

Bilder Peter Schepers:

14086436_1282548451769392_3546188430012358856_o 14859666_1334216826602554_6426087386541578517_o
15541506_1390481207642782_2143362910513491382_n
14884520_1334213626602874_1340877088731531314_o 15156792_1363381847019385_3962020109789919733_o
15211541_1363575420333361_1722961312_n
15259621_1363382553685981_4307692051210587676_o dsc_2207
15622653_1390481874309382_2067275917721925153_n

Bilder Daniel Daus:


dsc00691-e1459601469533






To be continued…

Wir wünschen unseren Lesern und allen Musikfreunden frohe Weihnachten und ein gesundes und (Southern) rockiges neues Jahr!

Sounds Of South is gonna do it again!

Euer

Daniel Daus