The Steel Woods – Support: Willer – 12.09.2019, Blue Shell, Köln – Konzertbericht

Wow, The Steel Woods spielen bei ihrer Köln-Premiere im Blue Shell direkt vor ausverkauftem Haus. Sollte unsere Pioneersarbeit – wir hatten ja schon ihr famoses „Straw In The Wind“-Album reviewt, als die Band hier vermutlich noch so gut wie niemand kannte – etwa gefruchtet haben? Gut, der im Bühnenbereich, wie immer, einer in typisches Rotlicht, … The Steel Woods – Support: Willer – 12.09.2019, Blue Shell, Köln – Konzertbericht weiterlesen

The Steel Woods- Old News – CD-Review

Ich hatte The Steel Woods ja schon bereits 2017 bei ihrem Debüt „Straw In The Wind“ über den grünen Klee hinaus gelobt. Jetzt lag die Messlatte in Sachen Nachfolger dem nach extrem hoch. Um es vorwegzunehmen: Das Nashville-Quartett um ihre beiden Kreativköpfe Wes Bayliss und Jason Cope samt der Rhythmusfraktion Johnny Stanton und Jay Tooke, … The Steel Woods- Old News – CD-Review weiterlesen

The Steel Woods – Straw In The Wind – CD-Review

So langsam beginnt das Jahr in Sachen neuer Southern Rock-Musik, Fahrt aufzunehmen. Bisher waren die richtig starken Momente da eher rar gesät, vor allem was Newcomer angeht, wurde man bisher weitestgehend auf die Folter gespannt. Mit den in Nashville ansässigen The Steel Woods, bestehend aus Wes Bayliss (vocals, electric/acoustic/baritone guitars, piano, dobro, keys, harmonica), Jason “Rowdy” … The Steel Woods – Straw In The Wind – CD-Review weiterlesen

The Cadillac Three – Interview

Gut zwei Jahre nachdem wir mit den Jungs von The Cadillac Three schon einmal gesprochen hatten, sind wir von Oktober Promotion um ein weiteres Interview gebeten worden, dem wir natürlich gerne nachgekommen sind. Das hatten Jaren Johnston, Kelby Ray und Neil Mason vor ihrem Konzert in einem Büroraum oberhalb des Luxors diesmal preiszugeben: Sounds Of South: … The Cadillac Three – Interview weiterlesen

Modern Earl – 07.12.2018, The Ranch House, Kerken – Konzertbericht

Wenn es einen Preis für die stärkste Southern Rock-Live-Präsenz in Deutschland geben würde, nicht nur, was die Quantität betrifft, sondern auch die Qualität und Spielfreude angeht, wäre Modern Earl sicherlich der unangefochtene Anwärter auf Platz 1. Das amerikanische Quartett um ihren charismatischen Leader Christopher ‚Earl‘ Hudson reist seit einigen Jahren unsere Republik rauf und runter … Modern Earl – 07.12.2018, The Ranch House, Kerken – Konzertbericht weiterlesen

Southern Drawl Band – Elixir – CD-Review

Die Southern Drawl Band, eine Mischung von Musikern aus Knoxville und Nashville, mit ihrem bereits 4. Album. Das mit diversen regionalen und nationalen Awards bedachte Quintett, das schon mit vielen prominenten Acts und Interpreten wie u. a. Lynyrd Skynyrd,  der Charlie Daniels Band, Jimmy Buffett, Brantley Gilbert, Blackberry Smoke und Justin Moore die Bühne geteilt hat, beschert uns mit … Southern Drawl Band – Elixir – CD-Review weiterlesen

Tift Merritt – Stitch Of The World – CD-Review

Tift Merritt mit neuem Album! Die umtriebige der texanischen Musikszene zugehörige 42-jährige Künstlerin hat ihr Temperament diesmal deutlich gezügelt und kommt mit einer eher besinnlichen neuen Scheibe daher. Ich habe das zierliche Energiebündel mal vor vielen Jahren in Utrecht bei den damaligen, leider nicht mehr existierenden Blue Highways Festivals, live erleben können, und habe mir … Tift Merritt – Stitch Of The World – CD-Review weiterlesen

Frank Foster – Southern Soul – CD-Review

Überragend! „Southern Rock-Country“, fett, saftig, mit tollen Melodien und großartigen Gitarren, wie man ihn besser kaum spielen kann! Frank Foster heißt der Mann, aus dem nördlichen Louisiana stammend, der jetzt mit „Southern Soul“, seinem dritten Album, in der (Southern) Country Rock-Szene ein mehr als fettes Ausrufezeichen setzt. Duftmarken von Southern Rock Bands wie Lynyrd Skynyrd, … Frank Foster – Southern Soul – CD-Review weiterlesen

Trisha Yearwood – Heaven, Heartache And The Power Of Love – CD-Review

Trisha Yearwood zählt schon seit vielen Jahren zu den anerkannt besten und ausdrucksstärksten Sängerinnen des (New-) Countrygenres. Diverse CMA- und ACM-Awards, ihre Aufnahme in die Grand Ole Opry, sowie drei Grammys gelten als Beweis für eine kontinuierliche, seit mittlerweile sechzehn Jahren währende, überaus erfolgreiche Karriere auf höchstem musikalischen Niveau. Zu ihren frühen Förderern zählte auch … Trisha Yearwood – Heaven, Heartache And The Power Of Love – CD-Review weiterlesen

Lick Creek – Too Damn Country – CD-Review

Das schöne an der Arbeit in Sounds Of South sind die positiven Überraschungen, die einen manchmal wie aus dem Nichts ereilen. Vermutlich wäre die Scheibe „Too Damn Country“ von Lick Creek, im Wust der heutigen Veröffentlichungen, spurlos an mir vorüber gegangen, wenn sie mir nicht von Two Side Moon Promotion, mal auf Verdacht, als mp3-Files … Lick Creek – Too Damn Country – CD-Review weiterlesen