Musik Nachrichten

Klage gegen Tim McGraw, Faith Hill und Ed Sheeran

Corpus Delicti ist der Song „The Rest of Our Life“, der laut der Songwriter Sean Carey und Beau Golden von dem Lied „When I Found You“, das von der australischen Sängerin Jasmine Rae gesungen wird, abgekupfert wurde. Offiziell geschrieben wurde er aber von Ed Sheeran, Amy Wadge, Johnny McDaid und Steve Mac.
Sie haben in New York jetzt Klage gegen die Country-Sänger Tim McGraw und Faith Hill, sowie gegen die Songschreiber Ed Sheeran, Amy Wadge, Johnny McDaid und Steve Mac sowie gegen deren Musikverlage Sony / ATV, Universal Polygram, WB Music wegen Urheberrechtsverletzung eingereicht.
Sheeran soll den Erfolg Raes mit „When I Found You“ bei seinen Aufenthalten in Australien zum Anlass genommen haben, um ihn für seine Zwecke zu modifizieren.
Ed Sheeran musste sich bereits schon mal wegen Plagiatsvorwürfen verantworten. Der auch hier für Carey und Golden involvierte Anwalt Richard Busch vertrat die Songschreiber in Sachen des Liedes „Photograph“ erfolgreich. Die Kläger mussten als Co-Autoren genannt werden und bekommen einen Teil der zu erwartenden Einnahmen.
Sean Carey und Beau Golden verlangen fünf Millionen US-Dollar Schadensersatz plus die zu erwartenden Einnahmen der Songschreiber, als auch die Übernahme etwaiger Gerichts- und Anwaltskosten. Eine spannende Sache, die Stücke klingen wirklich sehr ähnlich.

Faith Hill in Sounds Of South
Tim McGraw in Sounds Of South

Beth Hart & Joe Bonamassa veröffentlichen ihr neues Album „Black Coffee“ am 26. Januar

Es erwarten einen neu interpretierte Songs von Edgar Winter, Ray Charles, Etta James, Steve Marriott, Ella Fitzgerald, Peggy Lee, Lucinda Williams, LaVern Baker und anderen…
Bereits vier Jahre liegt das letzte gemeinsame Album von Bluesrock-Röhre Beth Hart und Gitarrenikone Joe Bonamassa inzwischen zurück. „Seesaw“ (2013) wurde seinerzeit von Kritikern hoch gelobt, führte die Spitze der Billboard Blues Charts an und war sogar für einen Grammy nominiert. Seither widmeten sich die beiden sowohl im Studio als auch live hauptsächlich ihren Soloprojekten. Mit „Black Coffee“, das am 26.01.2018 durch Provogue / Mascot Label Group / Rough Trade erscheint, kehrt das kraftvolle Duo endlich zurück: gemeinsam haben sie zehn Juwelen des Soul neu interpretiert und in ein fesselndes Hörerlebnis verwandelt.
Vorab gibt es mit dem Video zum Titeltrack „Black Coffee“ einen ersten Vorgeschmack zu diesem beeindruckendem Album, dazu noch den Track als Free Download.
Vorab gibt es mit dem Video zum Titeltrack „Black Coffee“ einen ersten Vorgeschmack zu diesem beeindruckendem Album…
Mit an Bord war erneut Produzent Kevin „The Caveman“ Shirley (Joe Bonamassa, Led Zeppelin, Black Crowes, Aerosmith, Iron Maiden, Rush). Zusammen begaben sie sich auf eine spannende Achterbahnfahrt durch das Repertoire von Edgar Winter, Etta, James, Ike & Tina Turner/Steve Marriott, Ella Fitzgerald, Lil’ Green, LaVern Baker, Howlin’ Wolf, Lucinda Williams und Klaus Waldeck.
Das Album wurde im August 2016 innerhalb von nur fünf Tagen im At The Palms Studio in Las Vegas aufgenommen. Alte Bekannte wie Anton Fig (Schlagzeug / Percussion), Ron Dziubla (Saxophon) und Lee Thornburg (Bläser Arrangements, Trompete, Posaune) sind wieder zu hören. Doch auch neue Gesichter wie Reese Wynans (Keyboards), Michael Rhodes (Bass), Rob McNelley (Rhythmusgitarre), Paulie Cerra (Saxophon), Mahalia Barnes, Jade Macrae und Juanita Tippins (Background Gesang) wurden diesmal willkommen geheißen.
„Kevin hat es wirklich drauf!“, lächelt Beth. „Es war seine Idee, das Album auf die altmodische Art aufzunehmen. Früher hatten die Musiker und Sänger nur ein paar Stunden Zeit, um ein komplettes Album im Studio einzuspielen. Sie gingen einfach rein, spielten und gaben alles, was sie nur konnten. Das macht ein gutes Album aus, damals wie heute.“

Beth Hart in Sounds Of South
Joe Bonamassa in Sounds Of South

JOE BONAMASSA – THE GUITAR EVENT OF THE YEAR 2018

“Niemand in der Bluesrock-Szene spielt mit so viel Leidenschaft und Talent und gleichzeitig mit so viel Ehrerbietung vor denen, die vor ihm auf der Bühne standen. Niemand hat so viel Hingabe für sein Handwerk wie Joe Bonamassa!“ schreibt das Classic Rock Magazin UK.
Sein einzigartiger Triumphzug geht weiter. Mit der nächsten Auflage seiner Konzertreihe ‚The Guitar Event Of The Year‘ kommt der Blues Rock Star im März/April 2018 erneut nach Deutschland. Der Vorverkauf startet am 12.07.2017. Spaß und Leidenschaft, Professionalität und Visionen, dies alles bringt der Grammy-nominierte Superstar des zeitgenössischen Bluesrocks scheinbar mühelos unter einen Hut. Live in Concert sowie auf CD oder Vinyl begeistert Bonamassas charismatische Stimme, sein feuriges Gitarrenspiel und sein facettenreiches Songwriting. Joe Bonamassas letztes Studioalbum ‚Blues Of Desperation‘ erschien bereits am 25. März 2016. Sein größter Erfolg bis dato, stieg das Album doch auf Platz 3 der deutschen Albumcharts. Zum 16. mal erreichte er die Spitze der Billboard Blues Charts, öfter als jeder andere Künstler vor ihm.
Seine letzte Deutschland Tournee im Mai 2017 geriet erneut zu einem Triumphzug des Bluesrock. Seine deutschen Fans dürfen sich freuen, daß der New Yorker für insgesamt 8 Shows wieder nach Deutschland kommt. Neben zwei Shows in Frankfurt und Berlin, wird Joe in Chemnitz, Nürnberg, Köln und Kiel auftreten. Erst kürzlich, am 23.06.2017 erschien ‚Live at Carnegie Hall – An Acoustic Evening‘ die neueste Live Doppel-CD, 3er Vinyl, 2er DVD bzw. Blu-ray. Bereits im Frühjahr erschien ‚Live At The Greek Theatre und 2016 war es das Live Spektakel ‚Muddy Wolf at Red Rocks‘ das die Herzen der Fans höher schlagen ließ. Sein letztes Album „Blues Of Desperation“ (25.03.16) schaffte es auf Platz 3. Voraus gingen grandiose Veröffentlichungen wie „The Ballad Of John Henry“ (2009), „Black Rock“ (2010), „Dust Bowl“ (2011) oder auch „Different Shades Of Blue“ (2014), mit denen er weltweit die Charts hochschoss und ruhmreiche Auszeichnungen fast im Monatstakt einheimste. In Deutschland wurde Bonamassa bereits dreimal mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Joe Bonamassa selbst hat immer noch einen langen Weg vor sich. Er wird sich immer wieder neu erfinden, solo oder mit einem seiner zahllosen Nebenprojekte, und somit viele inspirieren, die nach ihm kommen werden. So lange wird er mit dem für ihn typischen Anzug und der Sonnenbrille weiterhin durch die Welt touren und sein Erbe als einer der größten Gitarristen unserer Zeit weiter ausbauen. Die Bühne ist der perfekte Ort, um auf sein Schaffen zurückzublicken.
Die Termine 2018:
20.03. FRANKFURT a.M. – JAHRHUNDERTHALLE*
21.03. FRANKFURT a.M. – JAHRHUNDERTHALLE*
22.03. A-WIEN – STADTHALLE
25.03. CHEMNITZ – STADTHALLE
26.03. NÜRNBERG – ARENA NÜRNBERG
28.03. KÖLN – LANXESS ARENA
30.03. BERLIN – TEMPODROM
31.03. BERLIN – TEMPODROM
02.04. KIEL – SPARKASSEN ARENA

Joe Bonamassa in Sounds Of South

ROCKIN’ THE BLUES – Das Blues Festival Ereignis 2018

Mit Eric Gales, Queinn Sullivan, Gary Hoey & special guest: Lance Lopez
Die Mascot Label Group beherbergt einige der weltbesten modernen Blues-Künstler und das Label freut sich seine erste Rockin ‚The Blues Tour bekannt zu geben. Mit dabei sind die außergewöhnlichen Talente Eric Gales, Quinn Sullivan und Gary Hoey. Den Fan erwartet also eine Guitar Hero Extravaganza. Als Special Guest konnte der texanische Gitarrist Lance Lopes (Supersonic Blues Machine) gewonnen werden. Lopes wird jeden Konzertabend abschließen, der in einer Jam Session mit allen 4 Gitarristen münden soll. In Deutschland macht das Festival Station in Hamburg, Berlin, Dortmund, München und Frankfurt am Main. Neben Auftritten aller drei Künstler wird es am Ende jeden Abends eine Jam Session aller beteiligten geben.
Bei den Meet & Greets hat das Publikum außerdem die Möglichkeit vor und zwischen den Auftritten jeden einzelnen Künstler persönlich zu treffen. Zusätzlich kann man über eine Abhörstation (installiert durch die High-End Firma Bowers & Wilkins) die neueste Musik des Provogue Labels hören und die Firma Rockland Music wird jeden Abend eine exklusive Gitarrenausstellung bieten. Außerdem kann man limitiert Tickets für eine Guitar-Clinic erwerben, die vor dem eigentlichen Einlass stattfinden wird (mehr Infos hierzu unter www.rockintheblues.com).
SPECIAL GUEST:
Über den Special Guest wollen wir an dieser Stelle noch nichts verraten. Nur soviel das es ein vierter Gitarrist sein wird, der zum Headliner jeden Abend auf die Bühne kommen wird um das Konzert abzuschließen.
Rockin ‚The Blues ist die Gelegenheit an einem Ort die besten Musiker ihrer Generation zu erleben, und ihnen so nah wie sonst nirgendwo zu kommen und herauszufinden wie sie ticken. The Blues is calling…
Termine:
09.03. Hamburg – Fabrik
10.03. Berlin – Columbia Theater
11.03. Dortmund – FZW
13.03. München – Muffathalle
15.03. Frankfurt – Batschkapp

FINEST IN COUNTRY, FOLK & POP – Acoustic Garden – aktuelle Single/ Video “Always“ und neues Album “Concept Emotional“ am 23.02.2018

Bereits in den Neunziger machte Frank Bülow (50), als er noch als Songwriter für Dance-Pop Acts wie Culture Beat oder ATC beschäftigt war, aus dem Motto „unlpugged“ eine gleichnamige Band, die sich darauf konzentrierte aktuelle Hits live im Akustik Gewand zu präsentieren. Etwas später kam eigenes Material hinzu und aus UNPLUGGED wurde ACOUSTIC GARDEN. 2010 gewinnt die Formation den Weihnachtssongcontest des SWR1 mit dem aus Bülow´s Feder stammenden „under the xmas tree“, was einen Auftritt im Vorprogramm von Chris de Burgh zu Folge hatte. Nach Auftritten mit den legendären Country Sisters, die auch im Videoclip zu „here i am“ zu sehen sind, ist die Band 2014 neu formiert und wird beim Deutschen Rock & Pop Preis in Siegen in der Kategorie Country & Folk den 2.Sieger. Sven Wittmann (Bass,Voc.), Stefan Zirkel (Git.,Voc.), Fabian Michel (Git.,Voc) aus Wiesloch sind Bülow´s neue Mitstreiter und rockten bislang als COOL BREEZE mit Coverversionen von Simon & Garfunkel bis America die Bühnen des Rein-Neckar-Kreis. Mit Bülow spielen Sie überwiegend dessen eigenes Songmaterial, doch was auch immer sie gemeinsam tun, sie haben sich gesucht und gefunden. Mit 5-stimmigen Satzgesang und der Möglichkeit, das jeder Instrumentalist auch Lead Sanger sein kann erinnert die Band schon stark an die Eagles, jedoch in einer modernen Variante. Das neue Album „concept emotional“ ist fertig gestellt und erscheint am 23. Februar 2018. Aufgenommen wurde dieses Mal im Trick-Studio, Rauenberg, wo bereits etliche Proben & Recordings von vergangenen Grönemeyer Tourneen/Alben stattfanden. „Die Singlekandidaten haben wir in L.A. & Nashville mischen lassen, damit wir auch international klingen“, so Bülow. Kein Geringerer als Erc Legg, der schon auf Dixie Chicks & Toni Braxton CD´s Hand anlegte mischte als Bonus Track den Song „Always“. Den ersten fertigen Song „I Can´t Change The Weather“ gibt es bereits vorab als youtube-Video. Seit dem 27.10.2017 ist nun auch die neue Single “Always“ veröffentlicht und es gibt natürlich auch ein Video zum Song, zu sehen und zu hören – hier. ACOUSTIC GARDEN = FINEST IN COUNTRY, FOLK & POP! Acosutic Garden spielen eigenes Material aus Ihren Alben “Mediterranean Mind” (2013) und „Concept Emotional“ (VÖ 23.02.2018), sowie ausgewählte Coversongs von den Eagles bis zu Crosby, Stills, Nash & Young, Simon & Garfunkel, Styx u.v.m.

Shania Twain kommt im Herbst 2018 nach Deutschland

Shania Twain kehrt ihrem neuen Album „Now“ (natürlich auch von uns reviewt) und einer Welttournee auf die Bühne zurück. Im Herbst 2018 wird sie dabei wieder Station in Deutschland machen. Die beliebte und erfolgreichste Country-Pop-Künstlerin aller Zeiten gibt vom 05. bis 13. Oktober 2018 drei Konzerte in München, Köln und Hamburg. Wir freuen uns auf ein sicherlich spektakuläres Comeback der Kanadierin.

Shania Twain in Sounds Of South