Various Artists – Country Music Awards 2019 – CD-Review

CMA_300

Review: Stephan Skolarski

Seit mehr als 50 Jahren ist eine Musikveranstaltung in den USA das ultimative Ereignis im Business – die jährliche Verleihung der „Country Music Association Awards (CMA Awards) ist Kult. Diese Unterhaltungsshow wird natürlich „nationwide“ im amerikanischen TV übertragen und genießt den Ruf gigantischer Einschaltquoten.

Die CMA-Awards gelten in der Branche inzwischen als das Top-Event der Country-Szene und die in 12 Kategorien zu vergebenden Auszeichnungen sind vergleichbar mit den „Grammys“, die in den Bereichen der Popmusik verliehen werden.

Die in diesem Jahr zum 53. Mal aus Nashville, TN, übertragene Award-Veranstaltung – in Deutschland auf VOX am 26.11.2019 um 22.15 Uhr zu sehen – zelebriert die Bandbreite dieser Musikrichtung und eine Art „Best of“ der aktuellen und legendären Country-Musik-Stars. So reichen die Auszeichnungen von „Entertainer of the Year“ für Garth Brooks, über „Album of the Year“ für Maren Morris LP „Girl“, und „Group of the Year“ für Old Dominion bis hin zum „Willie Nelson Lifetime Award“ für das Lebenswerk von Kris Kristofferson.

Der musikalische Wandel und die Öffnung des ursprünglich überwiegend traditionell geprägten Country-Music-Sounds gegenüber neuen Stilrichtungen aus Pop, Rock und zum Teil Hip-Hop, ist unverkennbar und bietet eine Bereicherung sowie neue Möglichkeiten für Newcomer der Szene und verschiedenste Kooperationen (z.B. Lil Nas X & Billiy Ray Cyrus). Diese Art der aktuellen, musikalischen Übersicht und Entwicklung wird auch auf dem Album zu den „CMA-Awards 2019“ reichhaltig angeboten und vermittelt einen interessanten Eindruck zu den meisten der nominierten Künstler.

Mit dabei auf dem 24 Tracks umfassenden Longplayer sind neben Country-Größen, wie Keith Urban und Billy Ray Cyrus auch jüngere Vertreter-/innen des Genres, wie Carrie Underwood, Cody Johnson und Carly Pearce, sowie seit Jahren durchgestartete Top-Acts, wie Eric Church, Lady Antebellum und die Band Midland.

Ebenso vertreten sind New-Country-Hits, wie die prämierten Songs „Beautiful Crazy“ (Song of the Year) von Luke Combs, „God’s Country“ (Single of the Year) von Blake Shelton und „Rainbow“ (Music-Video of the Year) von Kacey Musgraves, die in der Reihe der sämtlich hervorragenden und abwechslungsreichen Produktionen besonders zu erwähnen sind.

Das zu den „CMA Awards 2019 – Various Artist -“ veröffentlichte Sampler-Album kombiniert in seiner Tracklist die traditionellen mit den modernen Seiten der US-Country-Music und präsentiert einen starken Cocktail aus Chart-Aufnahmen der Spitzenklasse.

PolyStar (2019)
Stil: Country, Country-Pop

Tracklist:
01. Keith Urban: We Were
02. Dan + Shay: Speechless
03. Lil Nas X & Billiy Ray Cyrus: Old Town Road (Remix)
04. Lady Antebellum: What If I Never Get Over You
05. Carrie Underwood: Southbound
06. Zac Brown: Someone I Used To Know
07. Luke Combs: Beautiful Crazy
08. Eric Church: Some Of It
09. Kacey Musgraves: Rainbow
10. Midland: Mr. Lonely
11. Maren Morris: Girl
13. Dierks Bentley & Brothers Osborne: Burning Man
14. Miranda Lambert: It All Comes Out In The Wash
15. Thomas Rhett: Look What God Gave Her
16. Kelsea Ballerini: Miss Me More
17. Old Dominion: Written In The Sand
18. Cody Johnson: On My Way To You
19. Brothers Osborne: Shoot Me Straight
20. Little Big Town: Better Man
21. Maddie & Tae: Friends Don’t
22. Carly Pearce: Closer To You
23. Morgan Wallen & Florida Georgia Line: Up Down
Bonustrack:
24. Blanco Brown: The Git Up

Oktober Promotion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.