Emily Nenni – On The Ranch – CD-Review

Review: Stephan Skolarski

“On The Ranch” heißt das neue Album der US-amerikanischen Singer/Songwriterin Emily Nenni. Sie reflektiert darauf die Zeit eines längeren Aufenthalts, den sie für einen Job in Colorado verbrachte. Nenni hat nach ihrem erfolgreichen Independent-Debüt-Longplayer “Hell Of A Woman” (2018) nun die neue Scheibe bei New West Records veröffentlicht.

Die inzwischen in Nashville lebende Künstlerin konnte schon im Jahre 2020 mit dem Titel-Track ihrer EP “Long Gone” über 1 Million Streams verzeichnen und schrieb die Recordings des vorliegenden Albums zusammen mit Produzent und Gitarrist Mike Eli.

Der rasante Einstieg gelingt mit “Can Chaser”, ein Country Rock’n’Roll, hervorragend und führt über den typischen Country-Rock “Useless” zum Titel-Song des Longplayers, der 1.Single “On The Ranch”, die im Traditional-Style und schönen Dobro-Parts eine Liebhaber-Nummer des Genres werden kann.

Überhaupt bringt die Scheibe eine unerwartet weitreichende Stil-Retrospektive in herrlichen Song-Kreationen, u. a. “In The Mornin’“, das z. B. an Steelers Wheel anlehnt. Von Old School-Country-Stücken, die in “Leavin” und “Matches” starke Pedal Steel-Saiten hervorbringen, bis zu “Gates Of Hell” sind ebenso moderne, wie in Ansätzen alternative Power-Titel (“Get On With It”) vielseitig arrangiert.

Immer wieder erinnert der Sound auch an legendäre Country-Ladies, wie Loretta Lynn oder Dolly Parton, die Nanni scheinbar mühelos, aber beeindruckend, neu interpretiert. Dass überraschend plötzlich der alte Abba-Song “Does Your Mother Know” als erfrischende Country-Version auftaucht, spricht für die mutige Produktion.

Auch bei ihren Country-Kollegen wird Emily Nenni offenbar als kommendes Talent und neue Stimme (charismatisch, selbstbewusst und abwechslungsreich) anerkannt. Sie geht bereits mit Kelsey Waldon (in den Staaten) und mit Joshua Hedley (in Australien) auf Tournee. “I’m a honky-tonk girl who’s just getting started”, so Nenni über ihr Album “On The Ranch”: dem ist angesichts der stets sehr swingenden und catchy-tuned Newcomer-Edition nichts mehr hinzuzufügen!

Normaltown Records/New West Records (2022)
Stil: Country

Tracks:
01. Can Chaser
02. Useless
03. On The Ranch
04. Leavin’
05. In The Mornin’
06. Matches
07. Gates Of Hell
08. Does Your Mother Know
09. The Rooster And The Hen
10. Get On With It

Emily Nenni
Emily Nenni bei Facebook
V2 Promotion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.